Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland



ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 29.03.2020, 21:00 Uhr


Nächte zunächst frostig mit fortschreitender Frostabschwächung. Montags am Alpenrand mäßige Schneefälle. Küsten und Berge zeitweise
Sturmböen.


Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Dienstag, 31.03.2020, 24:00 Uhr

Am Montag in den Gipfellagen der südwestdeutschen Mittelgebirge mit abnehmender Wahrscheinlichkeit noch einmal Sturmböen bis Bft 9. An den Alpen
weitere Schneefälle, in Staulagen um 10 cm Neuschnee innerhalb von 12 Stunden.
In der Nacht zum Dienstag verbreitet mäßiger Frost, im Osten und Süden sowie im östlichen Bergland in Erdbodennähe gebietsweise auch strenger
Frost um -10 Grad. 

Am Dienstag mit geringer Wahrscheinlichkeit auf exponierten Gipfeln des Schwarzwaldes einzelne Sturmböen. Sonst tagsüber keine markanten
Wettergefahren. In der Nacht zum Mittwoch im Süden und in Teilen der Mitte mäßiger, am Erdboden erneut stellenweise strenger Frost unter -10 Grad.



Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Donnerstag, 02.04.2020

Am Mittwoch im Küstenumfeld nur sporadisch, am Donnerstag verbreitet stürmische bis Sturmböen (Bft 8-9) aus Südwest. In der Nacht zum Donnerstag
am Alpenrand in Erdbodennähe gebietsweise, in der Nacht zum Freitag örtlich strenger Frost von unter -10 Grad.   


Ausblick bis Samstag, 04.04.2020
Am Freitag im Norden häufig stürmische Böen aus West bis Südwest, Küstenumfeld und Bergland Sturmböen. 
Am Samstag im Küstenumfeld nur noch einzelne stürmische Böen (Bft 8) aus West bis Südwest.


Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 30.03.2020, 05:00 Uhr



DWD/VBZ Offenbach