WARNLAGEBERICHT für Sachsen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am Samstag, 18.11.2017, 20:30 Uhr

Auf dem Fichtelberg Sturmböen. Oberhalb von 600 m Schnee und Frost. Am Sonntag böig, eventuell Gewitter.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 19.11.2017, 20:30 Uhr:

Zwischen hohem Luftdruck über Westeuropa und einem Tiefdruckkomplex über Skandinavien wird kühle und wolkenreiche Meereskaltluft nach Sachsen geführt.

In der Nacht kommt es auf dem Fichtelberg zu STURMBÖEN mit 65 bis 85 km/h (Bft 8-9) aus West. Zudem fällt in der Nacht oberhalb von etwa 400 m zeitweise Schnee. Oberhalb von etwa 600 m bleiben bis 5 cm SCHNEE liegen. Dort ist mit LEICHTEM FROST bis -3 Grad zu rechnen. Bereits oberhalb von 400 m kann es auf Brücken zu GLÄTTE kommen!
Am Sonntag frischt der Westwind auf. So kommt es verbreitet zu WINDBÖEN um 55 km/h (Bft7), in freien Lagen und in Schauernähe auch zu STÜRMISCHEN BÖEN um 70 km/h (Bft8), auf den Erzgebirgsgipfeln zu STURMBÖEN mit 65 bis 85 km/h (Bft 8-9) aus Nordwest. In den Mittelgebirgen können tagsüber oberhalb von 500 m durch Schauer weitere 1 bis 4 cm NEUSCHNEE fallen. Mit geringer Wahrscheinlichkeit sind im Bergland kurze Gewitter möglich.



Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 19.11.2017, 04:30 Uhr



Deutscher Wetterdienst, RWB Leipzig, Jens Oehmichen