ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am Dienstag, 17.07.2018, 06:58 Uhr


Im Tagesverlauf bevorzugt im Bergland vereinzelt Gewitter mit Starkregen und Sturmböen. Nachts abklingend.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:


In Nordrhein-Westfalen herrscht schwacher Hochdruckeinfluss. Dabei bestimmt überwiegend trockene Luft das Wetter.

GEWITTER/STARKREGEN/STURM/HAGEL:
Ab dem Mittag bevorzugt im Bergland erneut einzelne Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Dabei teils Starkregen um 20 l/qm in einer Stunde, einzelne stürmische Böen um 70 km/h und kleinkörniger Hagel.
In der Nacht zum Mittwoch klingen die Gewitter rasch ab.




Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 17.07.2018, 10:30 Uhr



Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, sh, db